RA Wohmann Schriftzug

zivilrechtliche Ansprüche

Es kann fatal sein, wenn Sie auf Ansprüche, die gegen Sie geltend gemacht werden, nicht reagieren, weil Sie sicher sind, dass die behauptete Forderung (Zahlungsverpflichtung) gegen Sie nicht existiert. Sie kann rechtsverbindlich werden, wenn der angebliche Gläubiger gegen Sie das Mahnverfahren betreibt und Sie nicht spätestens bis zum Ende der Einspruchsfrist nach Erlass des Vollstreckungsbescheides gegen die behauptete Forderung vorgegangen sind. Das passiert nicht selten.

Reagieren Sie also frühzeitig und suchen Sie den Anwalt Ihres Vertrauens auf.

Seit einiger Zeit behaupten beispielsweise Internetprovider, dass nach dem Surfen auf ihrer Seite bei der vermeintlich kostenlosen Anmeldung zur Nutzung der Seite ein kostenpflichtiger Vertrag zustande gekommen sei. Sie verlangen Nutzungsentgelt. Nach einigen Mahnungen kommt ein Schreiben von Anwälten, Inkassounternehmen oder bereits der gerichtliche Mahnbescheid. Meist sind keine gültigen Verträge zustande gekommen bzw. sind diese kurz nach Vertragsschluss noch abwendbar. Ein Rechtsanwalt wird Sie aufklären, was zu tun ist.

 

Empfehlung

Kontakt

Anschrift
Rechtsanwaltskanzlei
Gunter Wohmann
Breitscheidstr. 45
01237 Dresden
Telefon
0351 30 90 02 60
Fax
0351 30 90 02 64
Email
info@ra-wohmann.de